7. Knuspertext & Kanzelrede Dez./Jan. 2019/2020

Zu allen Zeiten, Advent, Weihnachten, zum Jahreswechsel und zur Besinnung:

Weitersagenweiterfragenheiterklagenweiterplagenweitersehenweitersäenweiterspähen

„Maß und Mitte“ postuliert man opportun,
weil in der Mitte saß angeblich auch der Sitte Maß.
Was heißt hier Mitte? fragt Frau Jeder-Mann.
Wer legt die Mitte fest, und wer legt Frau Jeder-Mann die Latte an?

Wer sind die Frauen oder der Männer, die hörig hören, was sie zu lassen haben oder zu tun?
Wer sind sie, die laut sein können und sagen dürfen, wenn‘s opportun
die Mehrheit nicht verprellt und ihr dient ohne sich hervorzutun?

Ideologisierend, intrigierend, etikettierend, opportun ohne Tiefgang, alles definierend,
auch Frau Jeder-Mann. Sie sind die Köder und Jäger der Politik, auch Beute für den Redakteur,
der selbst gegängelt und tendenziös das schreibt, was bei der Mehrheit find‘t Gehör.

Erfahren Sie hier mehr

 

Ägyptisches Schwarzkümmelöl im Angebot

Schwarzkümmelöl – Der Geheimtipp gegen Zecken! Schwarzkümmelöl ist in der indischen und orientalischen Küche gebräuchlich. Das Öl ist in unseren Kulturzonen ein origineller und hoch gesunder Exot. Als solchen hat schon der Prophet Mohamed das Schwarzkümmelöl gepriesen: „Es heilt alles außer den Tod.“ Es ist wahrscheinlich das einzige Speiseöl mit Gefäß erweiternder Wirkung, bei dem auch ätherische Fettbegleitstoffe durch das Pressen gewonnen werden.

Zum Angebot in unserem Online-Shop

Türkische Lieder und schwäbisch-alemannische Gedichte

 

Eine Türkin und eine Deutsche gestalten zusammen literarisch-musikalische Abende. Perin Dinkeli singt zur Gitarre Lieder ihres Heimatlandes, Gertrudi Weiß liest dazu Mundart-Gedichte.

 

Hier gehts zum SWR-Fernsehbeitrag

Jazz und Protest als Freiheitsstatement

 

Artikel in der Badischen Zeitung vom 24.09.2019:

Die “Location” könnte nicht malerischer sein für ein Jazzkonzert. Im ehemaligen Blechlager, einem der wenigen Überbleibsel des vor 15 Jahren abgerissenen Eisenbahn-Ausbesserungswerks in Offenburg, lockte ein Jazzquartett in hochkarätiger Besetzung rund 200 Zuhörer an.

 

Den kompletten Artikel lesen

Ist das Kokosöl heute so giftig wie das Olivenöl vor 10 Jahren?

Professor Dr. Dr. Karin Michels muss sich an ihrem Rang und ihrem Namen messen lassen – ethisch und moralisch. Eine Lehrstuhlinhaberin – insbesondere als Leiterin einer großen Kohortenstudie, der „NAKO“, Langzeit-Bevölkerungsstudie, hat einen unverhältnismäßig großen Vertrauensvorschuss im Hinblick auf wissenschaftskonformes Arbeiten.

Lesen Sie hier weiter

Leserbrief an die Stuttgarter Zeitung vom 2. September 2018

„Gute Fette, schlechte Fette“ am 25./26.08.2018,von Hanna Spanhel

Der populistische Auftritt von Professor Dr. Dr. Karin Michels war ein Frontalangriff auf das Kokosöl insgesamt und auf Reformhäuser und Bioladner insbesondere, die angeblich das Kokosöl aus reiner „Profitgier oder Ignoranz“ vermarkten. Michels diskreditiert sich damit als Fürsprecherin einer “gesunden Ernährung” selbst. Sie outet sich als Sprachrohr der Pharma- und Ernährungsindustrie mit ihren rein materiellen, technisch-ökonomischen Aspekten. Die ideellen Aspekte, die geistig-kulturellen, die dem Handwerk zugeordnet sind, werden diskriminiert. Sie spaltet und verhindert den Diskurs. Eine kritische Berichterstattung findet nicht statt. Michels polarisiert auf Stammtischniveau.

Leserbrief

 

Glyphosat-Nein Danke!

Die Singgemeinschaft der Physiker, Chemiker, Biologen und der überzeugtenTechniker sind herzlich eingeladen zum Quer-Beet-Singen. Aufklärung tut Not – Prosa und Gedicht von Walter Bitzer

Hier weiterlesen