KOKOSÖL – In Zeiten von Grippe- und Corona-Viren deckelt das Lebensmittel – Kokosöl – den viruellen Belastungsdruck


KOKOSÖL von Oleofactum

Empfohlene Anwendung:

1 gehäuften Teelöffel Kokosöl jeweils morgens und abends auf der Zunge zergehen lassen. Das stärkt das Immunsystem!
Eine Infektion verläuft deutlich milder mit Kokosöl.

Das einzigartige Ernährungsprofil von Kokosöl, das reich an Laurinsäure ist, sorgt unter anderem für starke antivirale Eigenschaften mit immunstärkender Wirkung.*

 


* Zitiert nach Enig und Fallon, die diesen Sachverhalt in dem Artikel „The Oiling of America” beschreiben. Enigs Forschungsthemen befassen sich mit der Entwicklung eines Ernährungsprotokolls für die klinischen Versuche einer erfolgreichen nichtmedikamentösen Behandlung von HIV- und AIDS-Patienten mit Kokosöl als therapeutische Ernährungsgrundlage. Ihre Artikel “The Oiling of America” und “Tragedy and Hype: The Third International Soy Symposium”, die sie gemeinsam mit der Ernährungswissenschaftlerin und Forscherin Sally Fallon schrieb, wurden in den englischsprachigen NEXUS-Ausgaben 06/01+02 sowie 07/03 veröffentlicht.

Dr. Mary G. Enig hat an der University of Maryland einen Magister- und Doktortitel in Ernährungswissenschaften erworben. Sie ist Ernährungsberaterin und Biochemikerin von internationalem Rang und eine Expertin für die Analyse von Fetten und Ölen, für Stoffwechselfragen, für Lebensmittelchemie und die Zusammensetzung von Lebensmitteln sowie für Ernährung und Diätetik. Auch Ulrike Gonder, ebenso Expertin für Öle und Fette und Wissenschaftsjournalistin weist auf die starke antivirale Wirkung des Kokosöles hin.

Hier mehr: www.tools-of-life.at